Aktuelles

Termine und Ausschreibungen 2019

 

19.01.2019

Fudokan Seminar mit Shinam Prof. Dr. Ilija Jorga in Berlin

Ausschreibung

03.02.2018

Kampfrichterausbildung im BKV

Ausschreibung

16.-17.03.2019

WM Vorbereitung - Kadertraining, Org + Kampfrichterausbildung in Steinen

Ausschreibung

04.-07.04.2019

WFF Gasshuku in Stara Wiesz / Polen mit Prof.Dr.Vladimir & Prof.Dr.Ilija Jorga / Teilnahme ab 1.Dan

Ausschreibung

11.05.2019

2. Fudokan Cup Nord Ost - Haru no taikai - Frühlingswettkampf

Ausschreibung

15.-16.06.2019

WM Vorbereitung - Kadertraining, Org + Kampfrichterausbildung in Berlin

Ausschreibung

28.7.-2.8.2019

Trainingslager Störitzland 2019

Ausschreibung

14.-15.09.2019

WM Vorbereitung - Kadertraining, Org + Kampfrichterausbildung in Steinen

Ausschreibung

01.-03.11.2019

Fudokan Karate Weltmeisterschaft in Deutschland

Ausschreibung

 

 


24. Fudokan Karate Europameisterschaft in Portoroz / Slowenien 7.-9.12.2018 

 

In der Nacht zum Nikolaus startete das Team der Berlin & Brandenburger Fudokaner mit dem Bus in Richtung Slowenien, um dort das Deutsche Nationalteam tatkräftig, wie auch ein Jahr zuvor bei der Fudokan Karate Weltmeisterschaft in Cluj / Rumänien, zu unterstützen. Nach 11 Stunden Fahrt kamen wir im Hotelresort St. Bernadin an. Die aktiven Teilnehmer sowie die mit gereisten Betreuer bezogen Ihre Zimmer und unsere Kampfrichter machten sich auf den Weg zum „Judge Course“ unter der Leitung von Sensei Prof. Dr. Vladimir Jorga. Nach einer langen Ausbildung inclusive einer theoretischen Prüfung für die Lizenzanwärter, konnten unsere Kampfrichter nun auch ihre Zimmer beziehen. Zum Abend hin versammelte sich das gesamte deutsche Team im Hotel St. Bernadin, in welchem auch der Wettkampf vom 7.-9.12.2018 stattfinden sollte. Insgesamt hatte unser Team 47 Starter, 3 Coachs, 8 Kampfrichter, 1 Arzt & 10 Betreuer dabei. Am Freitag dem 7.12. fanden die Wettkämpfe für die Kinder bis 13 Jahre und auch die Eröffnungszeremonie statt. Am Sonnabend und Sonntag wurden dann die Wettkämpfe für die Athleten von 14 - 64 Jahre und älter ausgerichtet. Die Fudokan Karate Europameisterschaft führte drei verschiedene Turniere, alle unter dem Dach der World Fudokan Federation, an diesem Wochenende durch. Der Großteil startete im „traditionellen“ Fudokan Karate, dann gab es noch Wettbewerbe rund ums „Sport“ Fudokan Karate und „Ikkaido“ (Karate für Menschen mit Einschränkungen) Fudokan Karate. Das Berlin/Brandenburger Team konnte 5 Europameistertitel, 5 Vizeeuropameistertitel sowie fünfmal Bronze und dreimal den vierten Platz für sich erkämpfen. Des Weiteren bestanden die 4 Berliner Kampfrichter erfolgreich ihre Prüfung zur nächsten Kampfrichterlizenz. Jonas Dube erlangte eine internationale C Lizenz, Daniel Lebede & Andreas Schmiedl jeweils eine B Lizenz und Thomas Coohts brachte es nach jahrelanger Ausbildung zur A Lizenz. Nach einem langen Wochenende voller Entbehrungen, Kampf, Sieg und viel Spaß an der Kampfkunst die uns miteinander verbindet, reisten wir mit dem Bus wieder heimwärts, wo wir dann ohne besonderen Vorkommnisse auch Montag den 10.12. ankamen.

 

Mitglieder des SC Lotos konnten folgende Platzierungen erkämpfen:

 

1. Platz Kata Team / General Fudokan Karate - Pia Werner, Michaela Deredder, Selina Bonatz(Atlanta 96 e.V.)

1. Platz Kata Team / Ikkaido Fudokan Karate - Daniel Lebede, Juri Hörig, Andreas Schmiedl(Atlanta 96 e.V.)

1. Platz Kata einzel / Ikkaido Fudokan Karate - Juri Hörig

1. Platz Tamashi Wari 1 / Fudokan Karate - Frank Lehmann

 

2. Platz Tamashi Wari 2/ Fudokan Karate - Frank Lehmann

2. Platz Kata Team / Fudokan Karate - Jonas Dube, Tuan Kiet Tran Le, Vincent Richter

2. Platz Kata Team / General Fudokan Karate - Jonas Dube, Tuan Kiet Tran Le, Vincent Richter

2. Platz Enbu MIx / Fudokan Karate - Simone Gräfe, Dr. Uwe Richter

2. Kata Team / General Fudokan Karate - Nora Schütz, Nora Hagel(SC Azato Prenzlau), Neele Hübner(SC Azato Prenzlau)

 

3. Platz Tamashi Wari 3 / Fudokan Karate - Frank Lehmann

3. Platz Kata einzel / General Fudokan Karate - Dr. Uwe Richter & Peter Deredder

3. Platz Kata einzel / General Fudokan Karate - Simone Gräfe

 

4. Platz Enbu MIx / Fudokan Karate - Jonas Dube, Isabelle Sophie Lehmann

4. Platz Kata Team / Fudokan Karate - Pia Werner, Michaela Deredder, Selina Bonatz(Atlanta 96 e.V.)

4. Platz Kata einzel / General Fudokan Karate - Jan Niklas Klinke

 

 

Zum Schluss gilt unser aller Dank den Organisatoren vor Ort, sowie den mitgereisten Betreuern und Coaches, dem Präsidium der Fudokan Akademie Deutschland und natürlich dem gesamten Team für diesen erneuten Erfolg. Wieder heißt es nun „nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf“ und so richten wir unseren Blick auf die 8. Fudokan Karate Weltmeisterschaft 2019 in Sindelfingen bei Stuttgart in Deutschland vom 1.- 3.11.2019.

 

OSS!

 

IMG 20181207 WA0057  

Karate am Störitzsee 2018

Wie jedes Jahr zur selben Zeit, fand auch dieses mal wieder unser Trainingslager am Störitzsee bei Grünheide statt. In der letzten Ferienwoche versammelten sich dort über 60 Karateka um eine Woche lang gemeinsam zu trainieren. Bei täglich zwei Einheiten für die Unterstufe und drei Einheiten für die Oberstufe gab es noch genug Zeit für Freizeit und natürlich ausreichend Badespaß im glasklaren anliegenden Störitzsee. Montag und Dienstag waren reine Trainingstage, der Mittwoch bot wie auch die letzten Jahre wieder einmal unsere Disco und ein Lagerfeuer nebst Knüppelbrot für alle Teilnehmer. Am Donnerstag war es dann soweit, es war für den ein oder anderen der wichtigste Tag des Trainingslagers. Es war der Prüfungstag. 19 Karateka konnten hier ihre Gürtelfarbe nach oben verbessern und 9 Kinder bestanden die Prüfung zum Zwischengurt. Am Abend wurde dann durch das Störitzland Personal der Grill angeschmissen und mit Bratwurst und Salat der Tag zum Ausklang gebracht. Freitags gab es dann nach dem anstrengenden und Nerven aufreibenden Koffer packen wieder das traditionelle Training am See. Hier wurden die neuen Gürtel mit einem Gürtelklaps auf den Po besiegelt. Danach ging es im ersten und letzten Training des Tages nach ein paar Minuten samt Karateanzug ins Wasser. Ein Spaß für alle und auch für die Zuschauer bzw. sonstigen Badegäste ein lustiger Anblick. Ohne besondere Vorkommnisse konnten wir das Trainingslager 2018 am Störitzsee beenden und hoffen es hat allen viel Spaß gemacht. Das Trainer & Betreuerteam bedankt sich für die schöne Zeit und zählt schon die Tage bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt, Willkommen im Trainingslager am Störitzsee.

 

20180816 095002   IMG 20180815 WA0015   IMG 20180817 WA0019

 


 

Fudokan Seminar / Deutscher Fudokan Cup 2018 in Horb am Neckar


Seminar     Wie auch in den letzten Jahren, fand am ersten Juli Wochenende beim Club Hara Horb e.V. das tradtitionelle Fudokan Seminar mit Soke Prof Dr. Ilija Jorga statt. Neben den allseits beliebten Basics wurden die Formen Heian Shodan sowie Heian Nidan als Arashi Variante unterrichtet. Hier wird die Kata auf einer Linie gelaufen mit Körperdrehungen von 180° und auch 360°. Für die Oberstufe hatte der Sensei die Fudokan Form "Washi no maai" vorbereitet und Stück um Stück wie ein Puzzle für uns zusammengesetzt. Eine sehr komplexe aber auch schöne Form in der der Schwingenschlag des Adlers eine Rolle spielt. Mit einem sehr effektiven Bunkai rundete Sensei das Programm ab und brachte so einen wunderbaren Seminartag zu Ende. Vielen Dank an das Team Horb für die freundliche Aufnahme und Unterbringung.

Wettkampf     Auf vier Wettkampfflächen fand der diesjährige Fudokan Cup statt. Mit ca. 120 Teilnehmern in 7 Disziplinen für einen Wettkampftag ein ordentliches Programm. Begonnen wurde mit Kihon Kumite und beendet wurde der Wettkampf wie immer mit Shobu ippon Kumite. Teilnehmer aus vielen Fudokan Vereinen Deutschlands kamen zu diesem Turnier um Ihre Leistungen zu messen. Durch eine gute und schnelle Kampfrichterleistung und der sehr ordentlichen Wettkampfvorbereitung durch das Präsidium der FKAD sowie dem Hara Horb e.V. konnte der Wettkampf auch in seiner angesetzten Frist beendet werden. Unsere Athleten aus Berlin erzielten folgende Platzierungen und hierzu noch einmal einen Herzlichen Glückwunsch und weiter so .... nächster Stop EM Fudokan in Slowenien Dezember 2018.

Platzierungen für den SC Lotos Berlin:

Robin Friedrich - 1. Platz Shobu Ippon Kumite
Isabelle Lehmann - 1. Platz Kata einzel / 1. Platz Enbu w/m
Jonas Dube - 1. Platz Kata einzel / 1. Platz Kata Team / 1. Platz Enbu w/m / 1. Platz Fukugo
Niklas Büchle - 3. Platz Enbu w/m / 3. Platz Kogo Kumite
Evgenij Hramov - 2. Platz Shobu Ippon Kumite
Vincent Richter - 1. Platz Kata Team / 2. Platz Fukugo / 2. Platz Enbu w/m / 3. Platz Kata einzel
Pia Werner - 1. Platz Kata einzel / 2. Platz Enbu w/m
Michaela Deredder - 4. PLatz Enbu w/m / 3. Platz Kogo Kumite / 3. Platz Kata einzel / 2. Platz Fukugo / 2. Platz Kata Team
Tuan Kiet Tran Le - 1. Platz Kata einzel / 1. Platz Kata Team / 1. Platz Fukugo
Jan Klinke - 2. PLatz Kihon Ippon Kumite, 4. Platz Kata einzel / 4. Platz Enbu w/m
Dr. Uwe Richter - 1. Platz Kata einzel
Simone Gräfe - 3. Platz Kata einzel
Peter Deredder - 4. Platz Kata einzel
Charleen Groneberg - 2. Platz Kihon Kumite / 3. Platz Kihon Ippon Kumite
Lisa Ramminger - 2. Platz Kata einzel / 3. Platz Enbu w/m / 3. Platz Kihon Ippon Kumite

 


Wir sind Weltmeister !!!

Bei der 7. Fudokan Karate Weltmeisterschaft holten die Karateka des SC Lotos Berlin e.V. sage und schreibe 7 x Gold, 4 x Silber & 6 x Bronze!

Wir reisten am Mittwoch dem 01.11.2017 mit insgesamt 26 Berlinern in Richtung Rumänien um vor Ort das Nationalteam zu verstärken. Das deutsche Team war mit 87 Teilnehmern auf dieser Weltmeisterschaft das dritt größte Team. An diesem Wochenende liefen 3 Weltmeisterschaften unter dem Dach der World Fudokan Federation und ein Europacup der WTKF zeitgleich. Unsere Athleten starteten teilweise bzw. vollständig in allen Wettkämpfen.

Es ist ein unfassbares Ergebnis, welches nur durch die erstaunlichen Einzel sowie Teamleistungen erreicht werden konnte. Am Freitag, dem ersten Wettkampftag starteten die Kinder bis 13 Jahre mit ca. 650 Teilnehmern in die 7. Fudokan Karate Weltmeisterschaft. Sonnabend und Sonntag ging es dann von den Kadetten ab 14 Jahre bis zu den Veteranen bis 60+ mit um die 1500 Starter weiter.

Ein besonderer Dank gilt hier aber auch nebst den Athleten, die unglaubliches vollbrachten, auch unseren Eltern bzw. Betreuern vor Ort, welche immer für das physiche sowie psychiche Wohl aller sorgten.

Ein großer Dank auch an unsere deutschen Coaches und natürlich an unsere 5 deutschen Kampfrichter welche in der extern durchgeführten Kampfrichterausbildung durch Sensei Dr. Wladimir Jorga ihre Lizenzen erfolgreich erworben bzw. verlängert haben und das gesamte Wochenende durch Ihre Entscheidungen den guten Ruf der deutschen Fudokan Familie stärken konnten.

Es war ein faszinierendes Wochenende voller schöner, wahnsinniger und lustiger Momente. Wir konnten viele neue Kontakte knüpfen und trafen überall auf tolle Athleten aus vielen Nationen und haben gemerkt das die Fudokan Familie viel größer ist als wir bisher dachten.

Bis zum nächjsten Wettkampf wenn es wieder heißt       "ichi, ni, san ... Fudokan !!!"

 

 

Jonas Dube / 1. PLatz Kata einzel General Karate / 3. Platz Kata Team General Karate

Daniel Lebede / 1. Platz Kata Team IKKAIDO

Juri Hörig / 1. Platz Kata einzel IKKAIDO / 1. Platz Kata Team IKKAIDO

Vincent Richter / 2. Platz Kata einzel General Karate

Karl Richard Töllner / 3. Platz Kata Team General Karate

Kiet Anh Tuan Le / 3. Platz Kata Team General karate

Isabelle Sophie Lehmann / 1. Platz Kata Team General Karate / 3.Platz Kata einzel General Karate / 4. Platz Kata Team Fudokan Karate

Fabienne Groneberg / 1. Platz Kata Team General Karate / 4. Platz Kata Team Fudokan Karate

Liza Nausedat  / 1. Platz Kata Team General Karate / 4. Platz Kata Team Fudokan Karate

Pia Werner / 2. Platz Kata einzel General Karate / 2. Platz Kata Team General Karate

Michaela Deredder / 2. Platz Kata Team General Karate / 3. Platz Kata einzel General Karate

Johanna Keil / 3. Platz Kata einzel General Karate

 
IMG 20171104 WA0081 IMG 20171105 WA0031 IMG 20171104 WA0052 IMG 20171105 WA0039 IMG 20171104 WA0069

 

 

 

Fudokan Karate Trainingslager am Störitzsee 2017

 

Was für eine starke Woche im Fudokan Karate Trainingslager am Störitzsee. 55 Teilnehmer haben zusammen eine Woche lang trainiert, gebadet und gelacht. Die Woche hatte für jeden neben dem anstrengenden Training eine Menge zu bieten. Wir organisierten eine Nachtwanderung, in der so einige Kids ordentlich das Fürchten lernten. Ein Lagerfeuer mit Knüppelbrot und Marshmallows sowie einen Grillabend gab es für die Gemütlichkeit. Karate technisch fand am Donnerstag ein Kata Turnier für alle Teilnehmer unter 18 Jahre und eine Gürtelprüfung statt. 19 Karateka stellten sich der Prüfung und bestanden auch mit guten bis sehr guten Leistungen. Am Abreisetag gab es dann eine Gürteltaufe um allen bestandenen Prüflingen Glück zu wünschen. Im kommenden Jahr wird das Trainingslager am Störitzsee wieder statt finden. Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen mit Euch. Danke für diese wundervolle Woche, Euer Betreuer & Trainerteam!

 

 

 

Fudokan Karate Seminar mit Shinam Prof. Dr. Ilija Jorga beim "Hara Horb" in Horb am Neckar

 

Am Wochenende vom 01. - 02.07.2017 lud der Karateverein "Hara Horb" zum alljährlichen Fudokan Seminar mit Shinam Prof. Dr. Ilija Jorga ein. Das Seminar unterteilte sich in zwei Gruppen, Unterstufe von weiß - blau und von violett - Schwarzgurt. In der ersten Gruppe bzw. der Unterstufe konzentrierte sich das Training auf die Basics im Kihon , Kumite und Kata. Mit einem Angebot von diversen Bunkai Varianten wurden alle Teilnehmer mehr als zufrieden gestellt. In der zweiten Einheit wurde das Haupt Augenmerk auf die Kata Kitei 2(Kitei Higashiyama Sensei) gelegt. Diese Kata soll in zwei Jahren auf den nationalen sowie auch internationalen Meisterschaften etabliert werden und wird dieses Jahr auf der Fudokan Weltmeisterchaft in Cluj/Rumänien das erste Mal der breiten Masse präsentiert. Bisher wurde in der Disziplin Fukugo nur die Kitei 1(entwickelt von Soke Hidetaka Nishiyama) gelaufen und wie es der Wunsch von Soke Hidetaka Nishiyama noch zu Lebzeiten war, nun um die nächste Form erweitert. Hier wurde von unserem Shinam auch wieder ein sehr anspruchsvolles Bunkai für diese Form erklärt und von den Teilnehmern umgesetzt. Zwischendruch lies es sich Prof. Dr. Ilija Jorga aber auch nicht nehmen bestimmte Situationen des Kumites zu erläutern. Er erklärte uns z.B. den Sinn des Korochi Waza und behandelte die daraus enstehenden Situationen. Am Sonntag erlernten bzw. festigten wir dann noch die Fudokan Kata "Washi no maai" (Flug des Adlers). Knapp eine Stunde lang wiederholten die Teilnehmer der Oberstufe diese außergewöhnliche grazile Form, deren Merkmal eine Technik ist die dem Schwingenschlag eines großen Raubvogels ähnelt. Wie auch in der Kitei 2 zuvor wurde hier wieder anhand von diversen Bunkai Varianten erklärt und trainiert. Alles in allem war es ein sehr gelungener und auf technisch hohem Standard beruhender Lehrgang mit dem Stilbegründer des Fudokan Karate, Shinam Prof. Dr. Ilija Jorga.

 

Wie freuen uns auf einen erneuten Besuch im nächsten Jahr in dem sehr schönen Ort Horb am Necker bei unseren Freunden vom Hara Horb, die uns sehr herzlich empfangen haben. Danke für diese unvergesslichen zwei Tage bei Euch und danke an unseren Sensei für das neue Wissen was wir erlangen durften!!

 

19657447 1033077220156380 4350731432450124179 n       19756694 1032904873506948 4205020590451321094 n

 

1. Erwachsenentrainingslager Dorado des SC Lotos Berlin e.V.


Am Wochenende vom 12.-14.5.2017 trafen sich Karateka, darunter viele Trainer, aus Berlin, Neuenhagen, Straußberg, Rehfelde und Dresden, zum ersten Erwachsenentrainingslager im Feriendorf Dorado inmitten des Barnimer Naturparks.
Das erste Training begann am Freitagabend. Im Mittelpunkt standen dabei Kihon- Kombinationen mit Uraken und unterschiedlichen Bodydynamics. Hierbei zeigte sich, wie gut Selbstkontrolle funktioniert, wenn man in einer Spiegelhalle trainieren kann. Im Verlauf machten wir daraus verschiedene Partnerübungen mit Pratzen. Diese Einheit war eigentlich mit 1,5h angesetzt, einige machten danach jedoch noch eine Stunde länger. Einige andere schlossen sich unserem Triathleten an und liefen noch eine 5 Kilometer-Runde. Es folgte das obligatorische gemütliche Beisammensitzen, teils bis tief in die Nacht.
Nach einem ausgiebigen Frühstück starteten wir gestärkt in den Samstag. Prinzipien des traditionellen Karates, Bodydynamics und ihre unterschiedlichen Anwendungen, verschiedene Timing- und Bewegungsformen wurden einzeln, mit Partner und mit Pratzen über den Tag geübt. Einige hatten nach dem Training noch Lust sich körperlich zu betätigen und so setzte die vergrößerte Laufgruppe nochmal einen Kilometer auf die Vortagesstrecke drauf und andere versuchten sich mit etwas Beachvolleyball - es zeigte sich dabei jedoch, dass Ballsport nicht zu unseren typischen Trainingsinhalten zählt. Am Abend saßen wir bei einem wärmenden Lagerfeuer und wohlschmeckenden Erfrischungsgetränken zusammen und plauderten über Karate und die Welt.
Den Abschluss am Sonntag bildeten die Inhalte: Vertiefung der Prinzipien im Rahmen der Kata Kanku-Sho sowie weitere Partnerübungen. Einige Wagemutige trauten sich nach dem Training noch den kurzen Sprung in den See zu. Nach dem Mittag wurden die Bungalows geräumt und alle verabschiedeten sich voneinander, knülle und mit vielen neuen Übungen und Input für die nächsten Trainingswochen.
Auch im nächsten Jahr werden wir gern wieder ein Erwachsenentrainingslager durchführen und viele, die dieses erste mitgemacht haben, werden sicherlich auch dann dabei sein.

Gruppenbild  Björn erklärt

 

 

Seminar mit Stilbegründer Prof.Dr.Ilija Jorga & Deutscher Fudokan Cup 2017 in Bad Krozingen / Tunsel

Am Wochenende vom 6.-7.5.2017 fand in Bad Krozingen / Tunsel ein Fudokan Seminar mit unserem Stilbegründer Prof. Dr. Ilija Jorga und der deutsche Fudokan Cup 2017 statt. Insgesamt 32 Berliner Fudokaner reisten zu diesem Anlass per Flugzeug an. Nach der Landung Freitag Nacht in Basel wurde die Reisegruppe mit dem Bus zu Ihrer Unterkunft gebracht. Einige übernachteten in einer Nebenhalle des Lehrgangsdojos und einige schliefen in einer nahe gelegenen Pension. Nach einem kräftigen Frühstück und einer, für die meisten viel zu kurzen Nacht, wartete man gespannt auf den Beginn des Lehrgangs. Gegen 11.00 Uhr startete die Kindereinheit bei der es unserem Shinam um die Optimierung im Kihon(Grundschule) ging. Er erklärte die Grundprinzipien der Bewegung und Körperhaltung im Karate und brachte mit seiner, trotz seines hohen Alters, enormen Geschwindigkeit beim vorzeigen einiger Techniken den ein oder anderen zum Staunen. In der darauf folgenden Einheit ging er zum Kumite über, was soviel bedeutet wie Partnerübung oder Zweikampf. Eine Kunst ist es dort so schnell wie möglich auf jeglichen Angriff mit der entsprechenden Abwehr und einem präzisen Konter zu reagieren. Er wiederholte merhmals das es sehr wichtig sei in der Partnerübung immer auf einen Partnerwechsel zu achten. Jeder Angreifer ob groß, klein, dick oder dünn, männlich oder weiblich bringt andere Merkmale in einen Angriff ein und veranlasst somit den Verteidiger noch mehr zu variieren. In der Einheit der Oberstufe ging es, an diesem meist sonnigen Sonnabend, um das Training der gerade im Entstehen befindlichen Kata Kitei II bzw. das Bunkai dazu zu studieren und zu festigen. In der Geburtsstunde einer solchen Kata dabei zu sein ist ein Erlebnis welches nur wenige Karateka auf Ihrem langen Weg zur Perfektion erleben dürfen. Nach einem langen Lehrgangstag saß man dann Abends in einer gut bürgerlichen Gastwirtschaft zusammen und ließ somit den Tag gemütlich ausklingen.

 

Am Sonntag dem 7.5. begann der Aufbau bzw. die Vorbereitung zum Wettkampf bereits kurz vor 8.00 Uhr in der früh. So mussten Matten aufgebaut, Markierungen geklebt und Listen ausgelegt werden. Pünktlich um 9.00 Uhr eröffnete Sensei Karl Hans König, Präsident der Fudokan Karate Akademy Deutschland das Turnier. Es waren um die 150 Starter aus mehreren Fudokan Vereinen zum Wettkampf erschienen. Durch die meist Berliner Kampfrichter wurde nun nach den Regeln der WFF losgelegt. Ein großes Dank auch an die Horber Kampfrichter und den ein oder anderen Neuling aus den Dojos von Sensei Karl Hans König. Nachdem die Kata , Kihon und Team Wettkämpfe durchlaufen waren, startete nun das Kumite der Jugend und Senioren und hier kam es zu einer Sensation. Unser Shinam Prof.Dr. Ilija Jorga richtete selbst als Hauptkampfrichter diese Kämpfe. Es ist schon über 10 Jahre her, daß wir das in einem nationalen Turnier in Deutschland erleben durften. Die Kämpfe gingen zum Glück ohne jegliche Verletzungen aus und zum Schluß gab es noch eine einstündige Siegerehrung bevor unsere Berliner wieder vom Bus abgeholt und zum Flughafen nach Basel gebracht werden sollten. Mit nun durch 22 Starter des Teams Fudokan Berlin geholten unfassbaren 28 Gold, 16 Silber und 19 Bronzemedaillen, konnten alle hoch motiviert die Heimreise antreten. Nun heißt es weitermachen und nächstes großes Ziel ist die diesjährige Fudokan Weltmeisterschaft in Cluj / Rumänien.

Ein großes Dankeschön an die Organisation vor Ort, die Helfer, Betreuer und Kampfrichter des Berliner Teams. Ihr seid alle super und ohne Euch wäre sowas nicht möglich!!!

 

18358944 1488738831156425 8594943473222906395 o 18359129 1488758861154422 5714880587956968792 o.LG 18422502 1488760271154281 6953329908131579981 o.LG2
     
18422379 1488760951154213 6526738194642854535 o.DM 18422541 1488761504487491 6140999821029204294 o.DM2 18422100 1488765051153803 7350274984203957901 o.DM3

 

   

 

 

 

erik strumpf 400x533

 

Erik du wirst uns fehlen.

Erik Strumpf war ein guter Vater, Ehemann, Freund und jahrelanger Wegbegleiter im Fudokan. Viel zu früh bist du vonuns gegangen und hast eine unfüllbare Lücke hinterlassen. Wir sind im Gedanken bei Deinen Angehörigen und Freunde, welchen wir auch viel Kraft für diese harte Zeit wünschen. Du wirst in jedem Training bei uns sein.

Ruhe in Frieden Erik!

 

 

 

 

 

                                                                                       Bildquelle: tk-rehfelde.de/allgemein/ruhe-in-frieden-erik/

 

Kata & Enbu Wettkampf beim SC Lotos Berlin e.V.

Am 1. April 2017 fand im Hellersdorfer Dojo des SC Lotos Berlin e.V. ein Kata & Enbu Wettkampf statt. Mit ca. 60 Teilnehmern und knapp 100 Starts war dieses kleine Turnier ganz gut besucht. In nur 3,5 Stunden kämpften die Athleten um Gold, Silber und Bronze. In der Disziplin Kata (Form) traten Karateka gegeneinander an und wurden durch Hantei (Flaggenentscheid) bewertet. Durch ein Hoffnungsrunden System hatte man auch nach einer Niederlage immernoch eine Chance sich bis auf den dritten Platz vor zu kämpfen. In der Disziplin Kata Team, in der drei Karateka zeitgleich und so synchron wie möglich eine Kata Ihrer Wahl laufen müssen, wurde dann durch das Anzeigen von Punktewertungen das beste Team ermittelt. Die dritte Disziplin war Enbu, eine spezielle Disziplin die vorerst nur im traditionellen Karate zu finden ist. Hierbei kämpfen zwei Athleten, entweder Mann vs. Mann oder Mann vs. Frau, einen einstudierten Kampf der im optimalen Fall nicht weniger oder mehr als 60 Sekunden gehen darf. Eine der vielen zu beachtenden Regeln im Enbu ist, dass der optisch überlegene (bei Mann vs. Frau der Mann) die komplette Zeit über angreift, dann aber in der letzten Technik vom Verteidiger überwältigt wird. Abweichend von den Kata Turnieren der letzten Zeit wurde Enbu als Disziplin mit ins Programm aufgenommen um die Teams auf nationale sowie auch internationale Turniere vorbereiten zu können. Alles in allem eine guter, schnell durchgezogener Wettkampf. Im Oktober wird das nächste Turnier stattfinden bei dem es dann umd die Disziplinen Kumnite und Fukugo handelt. Bilder zum Kata & Enbu Wettkampf folgen!!

 

Fudokan Seminar mit Soke Prof. Dr. Ilija Jorga in Berlin

Der SC Lotos Berlin e.V. / Abt. Karate lud dieses Jahr wieder unseren großen Mentor Prof. Dr. Ilija Jorga zu einem Fudokan Seminar nach Berlin ein. Es kamen Fudokaner aus Italien, Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern, Bayern, Sachsen, Baden Württemberg und Berlin zum Lehrgang nach Berlin. Die Turnhalle der Kiekemal Grundschule bot allen Teilnehmern ausreichend Platz um sich unter Anleitung unseres Shinams aus zu powern. Das Wochenende hatte 3 große Themenbereiche. Zum ersten ging es um die Basistechniken und ihre Verwendung im Kumite, wobei unser Shinam Variationen zeigte, welche trotz "Basistraining" sehr anspruchvoll und nicht für jeden sofort umsetzbar waren. Zum zweiten hatten wir die Ehre die neue Form "Kitei Higashiyama Sensei" zu erlernen und ich bin mir sicher nach den bis zu 20 Wiederholungen hat jeder Karateka den Ablauf im Kopf behalten. Der Feinschliff folgt dann im jeweiligen Dojo. Diese Kata soll zum ersten Mal bei der Fudokan Weltmeisterschaft in Rumänien dieses Jahr zum Programm gehören. So soll speziell im Bereich Fukugo zuerst Kitei Nishiyama Sensei gelaufen werden und nach einer Runde Kumite die Kitei Higashiyma Sensei. Das Bunkai zum festigen dieser Kata war natürlich auch Bestandteil der Ausbuildung speziel am Sonnabend Nachmittag wowie auch am Sonntag Morgen. Der dritte große Teil dieses Seminars war eine theoretische Enheit geleitet durch Shinam Prof. Dr. Ilija Jorga, in der die Fragen der Struktur im Karate allgemein und speziell im Fudokan Karate erläutert wurden sowie speziell das Thema Tzumeai erklärt wurde. Alles in allem war dies ein sehr gelungener Lehrgang und alle Teilnahmer waren sehr glücklich dabei gewesen zu sein. Das nächste Seminar mit dem Stilbegründer des Fudokan findet am 6.5 2017 in Tunsel Bad Krozingen statt. Ein großer Dank geht auch an die vielen Helfer und die Eltern am Imbiss die so einen Lehrgang erst möglich machen. Bilder des Lehrgangs sind in der folgenden Galerie zu bewundern.

2017 Jorga Gruppe

 

Kobudo mit Sensei Michael Klösser

An 2 Terminen und insgesamt 4 Stunden Training, versuchten Karateka aus meheren Berliner Vereinen bzw. Dojos den Umgang mit dem Bo (Langstsock) zu verinnerlichen. Von Teilnehmern mit hohen Graduierungenen im Kobudo bis hin zu absoluten Anfängern war alles vertreten, aber durch Sensei Michael Klössers aufbauender Art fühlten sich alle als Profi. Er demonstrierte uns seine unglaubliche Perfektion am Bo und versuchte uns zwei Formen aus dem Okinawa Kobudo nahe zu bringen. Der ein oder andere hat sich die Abläufe merken können und wird bis zum nächsten Wiedersehen mit Michael üben um vorbereitet zu sein, sollte Michael im nächsten Jahr wieder nach Deutschland zu Besuch kommen. Michael Klösser lebt seit Jahren in Vietnam und baut dort den Stil seiner Kampfkunst aus und kommt fast zu jeder Jahreswende nach Deutschland zurück um seine hier noch lebende Familie zu besuchen. Vielen Dank für das interessante Training .

IMAG0017

 

Kumite Wettkampf am 19.11.2016 beim SC Lotos Berlin e.V.

Nach dem Kata Wettkampf im April ließen wir am 19.11. einen Kumite Wettkampf folgen.

Es gab viele gute Leistungen zu bestaunen, gerade bei unseren jüngeren und unerfahreneren Startern siegte jedoch allzu oft die Nervosität. So ein Wettkampf ist nun mal nicht die gewohnte Trainingsatmosphäre. Damit hatte am Ende zumindest jeder an Erfahrung gewonnen - Starter und auch Kampfrichter.

Von dieser Stelle nochmals Glückwunsch an alle Athleten für die gezeigten Leistungen und erzielten Resultate und Dank an das ausrichtende Dojo für die Organisation und den reibungslosen Ablauf. Auch im nächsten Jahr wollen wir wieder beide Wettkämpfe durchführen, dann hoffentlich mit noch mehr Startern, vielleicht auch aus dem Umland ^^


15138594 1293836687313308 1239683027286179936 o

 

Fudokan Europameiserschaft 2016 in Krakow/Polen

 

2017 EM Krakau 2

Es war wieder einmal an der Zeit die Karateanzüge zu packen und in die weite Welt zu ziehen um auf Erfahrungssuche zu gehen. Das dachten sich an die 50 Fudokaner aus Deutschland und so machte man sich auf nach Kr

akau in Polen um an der Fudokan Europameisterschaft teil zu nehmen. Aus Berlin nahmen 13 Athleten, Betreuer und Kampfrichter den Weg nach Polen auf sich. So starteten unsere beiden Kampfrichter Daniel und Thomas bereits am 12.10. früh am Morgen vom Busbahnhof am Flughafen Berlin Schönefeld. Die Teilnehmer und Betreuer fuhren einen Tag später hinterher. Für die Kampfrichter gab es vor Ort eine Ausb

ildung in Krakau und auch in dem überaus sehenswerten, mitten im polnischen Hinterland gelegenen, japanischen Dojo Stara Wies. Der Wettkampf fand für die Athleten in der riesigen "Tauron Arena" statt. In der großen Halle der Arena waren

12 Wettkampfflächen untergebracht, auf denen mit 9 Flächen die Weltmeisterschaft der WTKF ausgetragen wurde. 3 Flächen waren für die Fudokan Europameisterschaft bereitgestellt worden, genau so wie 8 weitere kleinere Tatamis in einer Nebenhalle der Arena.  Alles in allem ein riesen Schauspiel und ein wahrer organisatorischer Kraftakt.2017 EM Krakau 1

Am Freitag dem 14. Oktober fanden die Ausscheidungswettkämpfe, in manchen Altersgruppen sogar bis hin zum jeweiligen Finale statt. Unsere Berliner Athleten schrammten in den Kategorien Enbu Mix 16 - 18 Jahre und Kata einzel weiblich 14 - 15 Jahre nur knapp am Finale vorbei. Alle Starter zeigten hervorragende Leistungen und es fehlten bei dem ein oder anderen nur noch eine Fahne zum Sieg und dem Weiterkommen in eine nächste Runde.

Unserem Kata Team, den Enbu Paarungen und allen Einzelstartern hier noch einmal ein großes Lob von Eurem Trainer. Am Sonnabend konnte unser Berliner Team dann abschalten und die Sehenswürdigkeiten von Krakau bewundern. Der ganze Tag wurde mit Sight Seeing verbracht und nur unsere Kampfrichter waren noch in der Arena anzutreffen um das noch startende deutsche Team zu unterstützen bzw. Ihrer Arbeit als Kampfrichter zu fröhnen. Am Abend gab es dann noch eine "Sayonara Party" auf der alle Athleten, Kampfrichter und Betreuer zusammen kommen konnten um gemeinsam dieses Event zu feiern. Das deutsche Team hat insgesamt 11 x Gold 9 x Silber und 4 x Bronze auf dieser Meisterschaft geholt.

Es war ein tolles Abenteuer mit Euch und ich freue mich bereits auf das nächste. Ein großes Danke an alle die mitgeholfen haben diese Erfahrung möglich zu machen und ganz besonders an die Betreuer Claudia und Uwe, welche unsere Herde immer gut unter Kontrolle hatten.

OSS

Karate Sommertrainingslager 2017

 

Auch dieses Jahr richtete der SC Lotos Berlin e.V. / Abteilung Karate ein Trainingslager am Störitzsee aus. So verbrachten hier ca. 60 Teilnehmer, Gäste, Betreuer und Trainer eine wunderschöne Woche voller Sonne, Spaß & KARATE. Dieses Jahr wurde das Trainingspensum stark angehoben. Abgesehen von dem täglichen Frühsport wurden die ersten drei Tage noch durch je 6 Stunden Training zu einer waren Belastungsprobe für jedermann. Die Fudokan Kata "Kaminaru", Vorbereitungen der Vorführung zur 25 Jahrfeier, Theorie bzw. Geschichte des Karate bzw. Fudokan Karate sowie Konditionstraining war der Trainingsinhalt der Zusatzeinheiten am Abend. Die Nachtwanderung, die Disco sowie der traditionelle Grillabend nach den Kyuprüfungen machte die Woche komplett. Wir bedanken uns als Abteilung bei allen Teilnehmern, Betreuern und Trainern für diese super Woche und auch den neuen Kyugraden, Dank bestandener Prüfung, möchten wir herzlich gratulieren und hoffen auf ein Wiedersehen in 2017.

OSS

Störitzland 2016

Viele schöne Bilder findet ihr in unserer Galerie und auf unserer Facebookseite.

 

Fudokan Seminar mit Soke Prof. Dr. Ilija Jorga 10. Dan in Horb am Neckar vom 01.07.- 03.07.2016

 

In Horb am Neckar trafen sich am letzten Wochenende ca. 100 Fudokaner, um mit Soke Prof. Dr. Ilija Jorga 10. Dan Fudokan, zu trainieren und von Ihm zu lernen. Mit Meikyo Nidan & Setsu Bama Yama in der Oberstufe und Basics in der Unterstufe bereitete er den Teilnehmern viel Freude. Kumite Varationen bzw. Bunkai standen auch auf dem Plan und verlangten dem ein oder anderen so manches feinmotorische Können ab. Es war wieder einmal überragend , wie fit unser Sensei mit seinen über 70 Jahren ist und wir sind sehr dankbar dafür und hoffen auf noch viele Lehrgänge mit Ihm in dieser Art. Der nächste Lehrgang mit ihm in Berlin findet am Wochenende vom 21.- 22.01.2017 statt!!!

Bei dem gemeinsamen Public Viewing des EM Viertelfinal Spieles der Deutschen Mannschaft vs. Italien wurde am Abend dann noch der Tag abgerundet und bis spät Abends/Nachts gemeinsam zusammen gesessen. Am Sonntag Vormittag wurde dann das bereits am Sonnabend gelernte wiederholt und so manch über Nacht entstandene Frage beantwortet. Gegen 14.00 Uhr machten sich dann alle zufrieden auf die Heimreise. Auf ein baldiges Wiedersehen im jeweiligen Dojo und nochmals vielen Dank an den ausrichtenden Verein "Hara Horb" und Markus Powill für die gute Vor-und Nachbereitung !!!!

2016 Jorga PrüflingeAm Sonnabend, fand im Dojo noch eine DAN Prüfung Fudokan statt in der auch zwei Mitglieder des SC Lotos Berlin e.V. graduieren konnten.

Insgesamt wurden folgende DAN Grade von den Berliner bzw. Brandenbeurger Kandidaten erfolgreich absolviert:

3. Dan Christopher Klein / SC Lotos Berlin e.V.
2. Dan Andreas Schmiedl / Atlanta 96 e.V.
1. Dan Marc Anton Thiel / SC Lotos Berlin e.V.
1. Dan Vivien Prellwitz / SC Azato Prenzlau e. V.
1. Dan Tobias Gawe / Atlanta 96 e.V.

Gratulation an Christopher und Marc Anton !!!

Am Freitag Abend absolvierte Marc Anton auch noch den 1. DAN im DKV / JKD hierzu auch einen herzlichen Glückwunsch !!

 

1. Kata-Cup am 30.04.2016

 

Am Samstag den 30.04.2016 führte Lotos sein erstes kleine Katatunier durch. Für die Organisation hatte sich das Dojo Hellersdorf bereit erklärt und dies auch sehr gut in Tat umgesetzt. Hier noch mal vielen Dank an alle Helfer! Fast 50 Kinder und Jugendliche hatten sich an diesen Samstag zu dem Wettstreit eingefunden. Wie der Name schon andeutet, wurden nur die Diziplinen Kata einzel und Kata-Team (incl. Bunkai) gezeigt. Die Wettkämpfe wurden auf 2 Kampfflächen sauber schnell durchgeführt, so dass nach knapp 3 Stunden alle Sieger feststanden. Die Erstplatzierten erhielten einen sehr schönen Pokal, die Zweit- und Drittplatzierten je eine Medaille. Alle hatten viel Spaß und konnten dieses Event als Übung für größere Wettkämpfe mitnehmen. Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten! Wie immer gibt es ein paar Fotos in unserer Galerie zu bestaunen.

 

Trainermeeting der Fudokan Academy Deutschland am 20. & 21.02.2016

 

Trainermeeting 2016Am Wochenende vom 20. - 21.02.2016 fand im Budocenter Steinen - Maulburg - Wiesental das erste von zwei Trainermeetings der FKAD statt. Ausbilder an diesem Wochenende waren Markus Powill 7. Dan, Karl Hans König 7. Dan, Thomas Coohts 5. Dan und Tony Löschner 3. Dan. Im Lehrgang wurde die Fudokan Kata "Kaminaru" bzw. das dazugehörige Bunkai unterrichtet. Des Weiteren wurde die Kampfrichterausbildung der FKAD mit dem Schwerpunkt "Enbu" fortgesetzt. Am Sonntag Morgen starteten die Teilnehmer, geleitet durch Sensei Karl Hans König mit einem gesundheitsorientierten Part der FKAD "Fudomotion", danach wurde noch einmal die Kata "Kaminaru" gefestigt und  zum Abschluss Fallschule und Timing für das "Enbu" von der Theorie in die Praxis umgesetzt. Es war wieder ein sehr schönes Wochenende bei unseren Freunden aus dem Süden Deutschlands.  
DANKE für Eure Gastfreundschaft!
                                                                                    
OSS!

 

Lehrgang mit Sensei Avi Rokah (7. Dan)

 

Avi Rokah 2016

Vom 19.02.2016 bis zum 21.02.2016 fand in Vilshofen wieder ein Lehrgang mit Sensei Avi Rokah statt. Bei der offiziellen Begrüßung hat es sich der Präsident vom DKV Wolgang Weigert nicht nehmen lassen alle Teilnehmer sowie Sensei Rokah persönlich zu begrüßen.

Als Themen standen neben den Bodydynamics, Körperhaltung, Atmung, Bewegungsformen, Taktiken auch Timingtraining auf dem Programm Anhand der Katas Gankaku und Bassai-Sho wurde versucht die zuvor vermittelten Aspekte umzusetzen.

Am Ende waren alle erschöpft und mit vielen neuen Eindrücken und Wissen ging es dann zurück nach Berlin.

 

Fudokan Seminar mit Stilbegründer Soke Prof. Dr. Ilija Jorga

....und wieder einmal durften wir unseren Großmeister des Karate Stils Fudokan, in Berlin begrüßen. Vom 23. zum 24.01.2016 fand dieses Seminar der Spitzenklasse mit Soke Prof. Dr. Ilija Jorga in der Turnhalle der Kiekemal Grundschule am Hultschiner Damm statt. Es reisten nicht nur Fudokaner aus dem Norden, Süden, Osten und Westen Deutschlands zu diesem Event an, sondern wir wurden auch noch von unseren Freunden aus Italien und Litauen überrascht. Hauptinhalte des Seminars waren zahlreiche Kumitevarianten, Timingformen sowie die Fudokan Kata Setsu, Kaminaru, Tekki Oikumi sowie Taiji Nidan. In insgesamt 6 Trainingseinheiten wurde den Teilnehmern alles abverlangt. Unser Meister war trotz seiner 75 Jahre fit wie eh und je. So zeigte er wieder einmal sein Können und deklassierte so manchen um jahrzehnte jüngeren Karateka.

Am Sonnabend wurde nach dem letztem Training ins ungarische Gasthaus "Zum Ziehbrunnen" geladen und bei deftiger ungarischer Küche und dem ein oder anderen gepflegten Getränk ließ man es sich gut gehen und konnte auch mal mit dem Meister persönlich ein paar Worte wechseln bzw. brennende Fragen rund um die Kampfkünste stellen.

Am Sonntag wurde das Erlernte vom Vortag wiederholt und die Kata Taiji Nidan gefestigt.
Im Anschluss kam es noch zu einer Dan Zeremonie in der folgende Graduierungen vergeben wurden:
9° Dan Alessandro Pajello / Italy
6° Dan Monia Atti / Italy
5° Dan Mara Gallini / Italy
5° Dan Thomas Coohts / Germany
4° Dan Davide Temporin / Italy
Herzliche Glückwünsche an die neuen Dangrade !! Congratulation !!

Gruppenbild Jorga 2016   

Der Dank der Veranstalter des Seminars gilt den Helfern, Eltern und dem Imbissteam, welche mit viel Geduld alle Wünsche erfüllen konnten ^^

Es wird in 2017 ein Wiedersehen mit Soke Prof. Dr. Ilija Jorga in Berlin geben und dann werden wir wieder erneut sehen ... das wir noch einen weiten Weg zu gehen haben, um die Perfektion im Karate zu erreichen.

OSS!

Einige Fotos findet ihr in unserer Galerie.

 

Fudokan Weltmeisterschaft Belgrad 2015

Vom 2.- 6. Dezember fand die Fudokan Weltmeisterschaft in der serbischen Hauptstadt und Heimat von Prof. Dr. Vladimir Jorga 9.Dan und Prof. Dr. Ilija Jorga 10. Dan, Belgrad statt. Seit 2010 die erste internationale Fudokan Meisterschaft auf serbischem Gebiet. Mit weit über 1100 Startern aus über 40 Ländern war es eine sehr gut aufgestellte Meisterschaft. Das deutsche Team mit 34 Teilnehmern reiste am 3. Dezember an, um pünktlich zur Registrierung der Starter im Hotel zu sein. Vier deutsche Kampfrichter reisten bereits am Mittwoch an, um an der von Prof. Dr. Vladimir Jorga geleiteten Ausbildung, teil zu nehmen. Am Freitag dem 4. Dezember startete die Meisterschaft um 10. Uhr mit den Kindern und der Eröffnungszeremonie gegen 20.00 Uhr, danach wurden noch einige begonnene Pools zu Ende geschiedst und es ging zurück in die Hotels. Am Sonnabend ging es dann noch kurz mit den Kindern weiter und endete mit Kämpfen der Jugend und Erwachsenen Karateka. Zwischendurch gab es noch einige DAN Verleihungen, bei denen auch unser Sportfreund Marcus Powill vom Hara Horb e.V. den 7. Dan Fudokan verliehen bekam. An dieser Stelle noch einmal von uns herzlichen Glückwunsch an Marcus zu dieser Ehrung. Nach einer kurzen Nacht ging es dann am Sonntag auf zum Endspurt mit den Finalkämpfen der Jugend und Erwachsenen bzw. Veteranen. So wurden am letzten Tag auch die Disziplinen Tmashiwari (Bruchtest) und Tzumeai durchgeführt. Abschließend sei gesagt, dass unser deutsches Team mehrere Gold, Silber und Bronzemedaillen geholt hat. Am Montag Abend traten wir um viele Erfahrungen und Eindrücke reicher die Rückreise nach Berlin an. Es bleibt wieder einmal zu sagen "nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf." OSS

WM Belgrad 2015 1  WM Belgrad 2015 2

 

4. Deutscher Fudokan Cup 2015

Am Wochenende vom 10. zum 11. Oktober fand in Berlin der 4. Deutsche Fudokan Cup 2015 statt. Es trafen sich um die 100 Teilnehmer und ca. 40 Helfer, Betreuer und Kampfrichter um den deutschen Meister des Fudokan Karate in über 30 verschiedenen Altersklassen und 7 Disziplinen zu ermitteln. Das Turnier lief über zwei Tage um den Startern ein wenig Streß zu nehmen und so wurden am Sonnabend alle Karateka bis 13 Jahre bewertet und am Sonntag alle Karateka ab 14 Jahre bis hin zur Altersgruppe 50+. Ein großes Lob an die Helfer, die das drum herum gewährleisteten. Es waren Teilnehmer aus mehreren Bundesländern wie Baden Würtenberg, Mecklenburg Vorpommern, Brandenburg und Berlin vor Ort. Im Großen und Ganzen war es ein sehr fairer und harmonischer Wettkampf, von dem Jeder noch was für sich mit nach Hause nehmen konnte. Sei es in Form eines Pokals oder einer Medaillie nebst Urkunde, oder die Erfahrung und vielleicht neu gewachsener Trainingseifer. Stellvertretend für den SC Lotos Berlin e.V. möchte ich mich bei allen bedanken die dieses Wochenende unterstützt haben.

DFC 2015 1  DFC 2015 2

Thomas Coohts, OSS

 

Trainermeeting und Kampfrichterausbildung der
Fudokan Academy Deutschland e.V.

Am Wochenende vom 26. zum 27. September fand im Shotokan Dojo Maulburg das diesjährige Trainermeeting der FKAD statt. Unter der Leitung von Sensei Karl Hans König, Sensei Thomas Coohts und Sensei Toni Löschner wurde an zwei intensiven Trainingstagen die Kata Kitei und Setsu Bama Yama die Grundlagen für die Wettkampfdisziplinen Enbu und Jiyu Ippon Kumite erörtert bzw. gefestigt. In sieben Stunden schweißtreibenden Training am Sonnabend und fünf Stunden am Sonntag, versuchte jeder Teilnehmer so viel wie möglich zu erlernen.  Es wurde begonnen ein Standard Enbu ein zu studieren. Die dazu erforderliche Fallschule wurde noch einmal erläutert und ausreichend geübt. Die Kata Kitei in ihrer festen Form war für alle Teilnehmer gut nach zu vollziehen und die Kata Setsu Bama Yama ein Exot in dem so mancher seine Grenzen fand. Viele Techniken die im herkömmlichen Training nicht häufig vorkommen sind in dieser Form des Fudokan an der Tagesordnung. Im Großen und Ganzen war es ein tolles Wochenende unter Freunden, welches hoffentlich bald wiederholt wird.                              

Trainermeeting 2015 2  Trainermeeting 2015 4

Vielen Dank für das herzliche Umfeld und die schöne Zeit, Thomas Coohts .... OSS!

 

Trainingslager im Störitzland 2015

Wie jedes Jahr, fand auch 2015 wieder unser Traditions Trainingslager Karate am Störitzsee statt. 50 Kinder, Jugendliche und Erwachsene ließen sich diesen Spaß nicht entgehen und bezogen am Nachmittag des 23.08. ihre Zimmer im Hasenbau des Ferienobjektes "Störitzland" bei Grünheide. Dreimal am Tag stand das Karate Training im Vordergrund, wobei in den Abendstunden immer gewechselt wurde zwischen reiner SV, Prüfungsvorbereitung oder z.B. Kampfrichterausbildung. Im diesen Jahr gab es natürlich wieder eine Nachtwanderung und das seit einigen Jahren wieder ins Leben gerufene Neptunfest. So wurden wieder einige Landratten getauft und durch Neptuns Schwur ans Wasser gebunden. Zur Disco wurden unsere Mädchen wieder aufgestylt und beim anschließenden Lagerfeuer mit Knüppelbrot und Marshmallows, zusammen mit allen anderen Teilnehmern, verwöhnt. Am Prüfungstag Donnerstag traten 24 Karateka zur Prüfung an und bestanden diese auch, worauf man sich dann mit einer Bratwurst beim darauf folgenden Grillabend selber belohnen konnte. Nach viel zu schnell vergangenen 6 Tagen voller Karate, Karate, Karate, Sommer, Sonne und Spaß, traten die Teilnehmer dann am 28.8. die Rückreise an. Alle haben sich fest vorgenommen auch das nächste Jahr mit dabei zu sein wenn es wieder heißt "Karate am Störitzsee"!!!

Störitzland 2015 00

Das Trainer & Betreuerteam möchte sich noch einmal für eine sehr schöne und vor allem harmonische Woche bei allen Teilnehmern bedanken.

Viele schöne Bilder findet ihr in unserer Galerie.

 

Fudokan Sommercamp Zinnowitz 2015

In der Woche vom 03.- 09. August 2015 fand in Zinnowitz an der Ostsee das Fudokan Sommercamp mit den beiden Großmeistern Ilija und Wladimir Jorga statt. 12 Mitglieder des SC Lotos Berlin e.V. nahmen an diesem Karate Event der Superlative teil. Bereits am Anreisetag wurde zum ersten Training aufgerufen. Die Teilnehmer wurden bei jedem Training in zwei Gruppen unterteilt, die Jorgabrüderabwechselnd von unseren Brüdern der Kampfkunst trainiert wurden. Um die Mittagszeit herum gab es jeden Tag Vorlesungen von Sensei Wladimir Jorga 9.Dan zum Thema "Ernährung im Karate". Diese Vorlesungen waren auf freiwilligen Basis, jedoch war nie ein Stuhl leer und alle Teilnehmern folgten gespannt der Lesung. Am Dienstag Abend wurden 7 Karateka in einer Prüfung unter den Augen unserer beiden Großmeister einer DAN Prüfung unterzogen. Wir beglückwünschen hier nochmals die neuen und alten DAN Träger zu Ihren bestanden Prüfungen. So graduierte vom SC Azato Prenzlau e.V. Mario Häfele zum 5. Dan , vom TK Rehfelde e.V. Toni Löschner zum 3.Dan, Jonas Rieger zum 2. Dan und Jaqueline Reimer, Uwe Müller, Patrick Weise zum 1.Dan!!!

Ein besonderes Highlight dieses Lehrgangs war das Makiwara Training am Ostseestrand von Zinnowitz. Hier wurde von Sensei Wladimir Jorga erklärt, wie man den Makiwara zur Abhärtung und verfeinerung für Schlag und Hiebtechniken richtig nutzt.

Trainingsinhalte waren auch die Kata Washi no ma, Tekki Oikumi sowie Sochin & Uke Sochin. Es wurden Bewegungsformen wie Jori Achi, Tsuri Achi oder Okuri Achi unterrichtet, um nur einige zu nennen.

Am Sonnabend Nachmittag fanden vor Ort noch Kyuprüfungen statt, aus der auch alle Absolventen erfolgreich hervorgingen.

Es war ein wundervolles Trainingslager, voller interessanter, schöner und unglaublicher Momente und die Teilnehmer vom SC Lotos Berlin e.V. möchten sich bei den Organisatoren recht herzlich bedanken.

 

Gürtelprüfung und Grillfest

Am Samsatg den 27.06.2015 fanden zum zweiten mal für dieses Jahr zentrale Gürtelprüfungen statt. Alle Prüflinge absolvierten eine gute Prüfung und sind nun einen Gürtel weiter. Herzlichen Glückwunsch noch mal an alle und weiter so!

Anschliessend fand unser erstes gemeinsames Grillfest statt. Der Grillplatz vor der Turnhalle in der Sewanstraße bot dafür optimale Bedingungen. Dank der vielen mitgebrachten und besonders leckeren Salate und Kuchen, wurde dieses kleine Fest zu einer gelungenen Verantstaltung. Nächstes Jahr wird es sicher eine Wiederholung geben. Vielen Dank an die vielen Helfer! Ein paar schöne Bilder gibt es in unserer Galerie.

 

Seminar mit Sensei Kwiecinski (8.Dan)

Vom 02. – 03. Mai fand in Dresden ein Seminar mit Sensei Kwiecinski (8.Dan) statt. Eine kleine Gruppe aus dem Dojo Hellersdorf (Hanjo, Jeremy, Marc, Dennis, Henry, Anja) machte sich bereits am Freitag auf den Weg nach Dresden, obwohl Hanjo an diesem Tag Geburtstag hatte. Nochmals alles Gute zum 45. Geburtstag !!!

Kwiecinski 2015

Am Samstag vormittag waren die Grundlagen zentrales Thema der Trainingseinheit. Die Bedeutung der korrekten Ausführung einzelner Techniken und Stände wurde herausgehoben und intensiv trainiert. Die Umsetzung des Erlernten galt es dann mit den Katas Heian Shodan und Heian Nidan zu demonstrieren.
Am Nachmittag widmeten wir uns den Fußtritten. Die Hüftposition und Hebelwirkung einzelner Fußtritte durften wir unter anderen intensiv anhand von Ashi-Mae-Geri üben. Wie alle mussten auch wir feststellen, dass dieser Fußtritt uns alles abverlangte. Anschließend wurden Anwendungsvarianten aus den Heian Katas demonstriert. Das Bunkai einer Kata ist für das Verständnis enorm wichtig und macht den Unterschied zwischen dem „Ablaufen“ einer Kata und dem „Ausführung“ einer Kata.
Am Sonntag starteten wir mit ein paar Elementen für das Kumite. Timingübungen und die Wirkungsweise der Atmung auf das Timing wurden thematisiert und natürlich mit dem Partner in mehreren Runden geübt. Auf Fragen und Probleme einzelner Teilnehmer ist Sensei Kwiecinski intensiv eingegangen.
Anschließend wurden die Katas Kite und Nijushiho trainiert. Dabei ging Sensei Kwiecinski auf die korrekte Ausführung sowie mögliche Bestrafungen im Wettkampf ein.
Der Lehrgang hat uns viele neue Trainingsimpulse geliefert und jede Menge Spaß gemacht. Unsere kleine Klassenfahrt können wir im nächsten Jahr wiederholen, da Sensei Kwiecinski versprach 2016 wieder nach Dresden zu kommen.

 

Fudokan Europameisterschaft 2015 in Neapel

Am Mittwoch den 25.03. startete unser Bus voller Athleten und Betreuer zur langen Reise nach Neapel/Italien, um an der Fudokan Europameisterschaft teil zu nehmen. Unsere deutschen Kampfrichter Daniel Lebede, Andreas Schmiedl und Thomas Coohts waren bereits vor Ort und nahmen an der Kampfrichterausbildung teil. Donnerstag kam der Bus im American Hotel / Neapel an und die Zimmer konnten bezogen werden. Am 27.03. begann der Wettkampf, unsere 29 Starter aus Berlin und Brandenburg waren fit und voll hoher Erwartungen an sich und das Turnier.

An drei Tagen wurde um Medaillenplätze gekämpft. Das gesamte deutsche Team bestehend aus Athleten aus Horb, Steinen & Umgebung, Prenzlau und Berlin. Insgesamt holte das deutsche Team:

6 x GEM 2015 Gruppeold im Einzel
2 x Gold im Team Kata und Kumite
5 x Silber im Einzel
1 x Silber im Team Kata
5 x Bronze im Einzel
1 x Bronze im Team Kumite

Das deutsche Team bestand insgesamt aus 90 Teammitgliedern, davon 57 Athleten und 3 Deutsche Kampfrichter.

Die Karateka des SC Lotos Berlin e.V. holten mehrere fünfte und sechste Plätze, Andreas Fechner kam im Kata Einzel ab 21 Jahre sogar bis ins Viertelfinale. Jeder Teilnehmer unseres Vereins hat sein Bestes gegeben und alle haben viel dazu gelernt und sind nun heiß auf das nächste Turnier. Mit allen  Startern die am Sonnabend bzw. Sonntag nicht mehr in die Halle mussten, unternahmen die Betreuer bzw. Eltern einen Ausflug zum Vesuv. Am 30.03. kam gegen Mittag  unser Bus wieder wohl behalten in Berlin an und auch unsere Kampfrichter folgten spät am Abend mit dem Flieger in Bln / Schönefeld.

Es war ein tolles Erlebnis und vor Ort eine gute Stimmung.....super Teamgeist, bei dem sich jeder um den Anderen kümmerte!

Danke an alle Teilnehmer!!!

 

Lehrgang mit Sensei Avi Rokah (7. Dan)

Am Wochenende 6.2. - 8.2.2015 fand in Vilshofen der alljährliche Lehrgang mit Sensei Avi Rokah (7. Dan) statt. Avi Rokah war 27 Jahre Schüler von Sensei Nishiyama und trainierte beinahe täglich mit ihm in seinem Dojo in Los Angeles.

 Avi Rokah 2015

 

Der Lehrgang begann am Freitagabend mit der Einführungen in die Prinzipien des Traditionellen Karates. Hierbei wurde besonders auf die Haltung, die Bodydynamics, den Stand und die Atmung eingegangen. In tollen Erklärungen und guten Übungen vermittelte uns Sensei Rokah seine Sicht auf unser Karate. Er ging darin so sehr auf, dass er, wie in nahezu jedem Training, die Zeit vergaß und die ortsansässigen Fußballer erst mit ca. 40-minütiger Verspätung in die Halle konnten.
Im Anschluss an dieses erste Training ging es für alle Hungrigen am Abend zum Italiener.

Am Samstag warteten, laut Plan, 6 Stunden Training auf uns, es wurden natürlich mehr, aber das störte niemanden. Wir setzten wieder bei den Prinzipien an und entwickelten sie hin zu verschiedenen Kumite- und Timingübungen. Kumite ist die Spezialdisziplin von Avi Rokah, der schon viele nationale und internationale Titel gewonnen hat.

Am Sonntag zeigte er uns noch Nijushiho, wie sie von Sensei Nishiyama in den letzten fünf Jahren vor seinem Tod gelehrt wurde. Bevor wir uns noch den letzten Kumite-Übungen zuwandten und in einem abschließenden Kihon-Programm die Prinzipien des Traditionellen Karate (Haltung, Stand, Atmung, Bodydynamics und Kime) wiederholten.

Der Lehrgang hat meine Erwartungen noch übertroffen, ich hoffe nächstes Jahr folgen mir noch einige, wenn Avi Rokah wieder in Vilshofen weilt.

Danken möchte ich unseren Freunden vom SC Berlin und aus Dresden, die mich freundlicherweise mitgenommen haben.

Voller Begeisterung und neuem Tatendrang

Euer Marc- Anton

Zentrale Maßnahme der "Fudokan Academy Deutschland e.V."

Am Wochenende vom 17.01.-18.01.2015 fand im "Shotokan Karate Dojo Maulburg" die zentrale Maßnahme zur Aus - bzw. Weiterbildung von Kampfrichtern nach dem Regelwerk der WFF statt. Es war ein gut besuchter Lehrgang mit ca. 40 Karateka die wissbegierig teilnahmen. Sogar nach dem Training gab es noch zahlreiche Gespräche zum Thema Wettkampf. Sensei Markus Powill 6. Dan Fudokan unterrichtete die Kata Kitei und verinnerlichte durch ein umfassendes Bunkai die einzelnen Sequenzen der Kata. Gastgeber Sensei Karl Hans König 6. Dan Fudokan möchten wir für die Gastfreundschaft und Wärme danken, mit der wir empfangen wurden. Sensei Thomas Coohts 4. Dan Fudokan leitete die Kampfrichterausbildung. In über 12 Stunden wurden die Themen Kata, Kata Team, Fuku go, Enbu, Kumite bzw. Kogo Kumite durchgesprochen. Ein nächster Termin ist in Planung um das Erlernte zu wiederholen bzw. zu festigen.

 FKAD 01 2015  FKAD 02 2015

 

Deutscher Fudokan Cup 2014 in Prenzlau    

Am 29.11.2014 fand in Prenzlau der "Deutsche Fudokan Cup " statt. Ausrichter war der SC Azato Prenzlau e.V. und Veranstalter die Fudokan Academy Deutschland e.V.. Über 130 Starter und 50 Kampfrichter, Helfer und Betreuer aus ganz Deutschland nahmen an diesem großen Leistungsvergleich teil. Unser Verein startete mit  35 Athleten ins Turnier und errang im Laufe des Tages einige Titel.

So konnte der SC Lotos Berlin e.V. 25 mal Gold, 17 mal Silber und 15 Bronze erkämpfen. Dazu kommen noch mehrere Kata Teams hinzu, welche auch den Titel des Deutschen Meisters im Fudokan erkämpfen konnten.

Der Wettkampf begann um 9.30 Uhr und endete 22.00 Uhr spät Abends. Wir möchten uns für die tolle Atmosphäre vor Ort, bei dem ausrichtenden Verein bedanken. Die Sportfreunde des SC Azato Prenzlau e.V. standen schon früh um 6.00 Uhr in der Turnhalle, um alles vorzubereiten und sogar Sonntag reichten die Aufräumarbeiten bis in den späten Nachmittag hinein.

Jetzt heißt das nächste Ziel Neapel, wo einige unserer Vereinsmitglieder auf der Europameisterschaft im Fudokan antreten werden. Bis dahin heißt das Motto „Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf“

 

Kumite-Lehrgang 2014

Für den diesjährigen Kumite-Lehrgang konnte kurzfristig Henry Eis (3. Dan) als Übungsleiter gewonnen werden. Dies gab Anja und Dennis die Möglichkeit, sich selbst auch in die Reihe zu stellen, um sich für die demnächst anstehenden Aufgaben vorzubereiten.
Kumite Lehrgang 2014Nach kurzem Fußballspiel, anschließender Dehnung und einigen Kraftausdauerübungen starteten wir das Thema des Tages - Kumite.
Bei Übungen, die in die Kategorie Reaktions- und Timingtraining gehören, legten wir den Grundstein für die folgenden Partnerübungen. Um den Rahmen des Tages nicht zu sprengen, verständigten wir uns darauf, heute auf Fußtechniken zu verzichten und diese bei hoffentlich bald folgender Gelegenheit  mit einzubauen.  In zwei kräftezehrenden Einheiten wurde viel Wissen vermittelt, was gerade bei den Teilnehmern mit weniger Kumite-Erfahrung zu der Einsicht führte, dass es noch ein laaaanger Weg zu lockeren Techniken ist. Als uns die Zeit am Ende doch weggelaufen war, wagten sich einige von uns nochmal in den "Ring". Es blieb auch hier dabei, dass keine Fußtechniken genutzt werden sollten, um die Armtechniken noch besser vor- und herauszuarbeiten. Am Ende waren dann, denke ich, alle ziemlich platt.

Im nächsten Jahr gern wieder und vielleicht noch ein zweites Mal, um sich auch dojoübergreifend mit anderen Trainingspartnern zu versuchen. Dank an alle Teilnehmer für einen sehr intensiven Samstag.

Oss

27.-28.09.2014 Trainermeeting FKAD in München

Es war wieder einmal soweit: Unser jährliches Trainermeeting stand vor der Tür. Diesmal traf sich die komplette deutsche Fudokan Nation in München. Nach einer mehr oder minder anstrengenden Anreise begannen wir Samstagmorgen pünktlich mit dem Training. Die erste Einheit war der Vereinheitlichung der Grundtechniken gewidmet. Hier gab es einen regen Austausch zwischen allen Trainern und Teilnehmern, natürlich konnte Aufgrund von fehlender Zeit nicht auf alles eingegangen werden, aber es wurden Grundlagen geschaffen. Wir werden uns bemühen diese im Sinne des Fudokan‘s in den nächsten Jahren weiter auszubauen. Nach einer kurzen Mittagspause haben wir uns mit der Kata Taji Nidan befasst. Bisher war diese Kata nicht weit verbreitet. Daher war es für alle Teilnehmer ein absoluter Segen dieses Wissen mitzunehmen.

Am Abend stand natürlich der Besuch im Augustiner an. Jeder konnte nach Herzenslust seine Wünsche äußern und das ein oder andere Maß wurde auch getrunken. Anschließend war der obligatorische Besuch auf dem Oktoberfest natürlich Pflicht.
Nach einer langen Nacht mit großem Austausch über die verschiedensten Karate- und Weltthemen, stand am Sonntagmorgen die Kampfrichterausbildung an. Diese war eine willkommene Abwechslung und galt gleichzeitig als Vorbereitung neuer Kampfrichter für die Deutsche Meisterschaft im November. Auf den Nachmittag widmeten wir uns der Kata Washi No Maai. Leider war die Zeit wie immer viel zu kurz Wir hätten noch so viel mehr diskutieren und analysieren können….

Zuletzt möchten wir uns bei den Referenten:

Markus Powill
Karl-Hans König
Thomas Coohts

bedanken.

Trainermeeting 2014

Quelle: TK Rehfelde e.V.

 

Trainingslager im Störitzland 2014

Es waren wieder einmal Sommerferien und so fand auch dieses Jahr unser traditionelles Trainingslager im Störitzland statt. Leider hatten wir dieses Mal keine hochsommerlichen Temperaturen, so dass wir nur selten ins Wasser gegangen sind. Die Beteiligung war aber trotzdem ungebrochen hoch. Mit fast 70 Teilnehmern mussten wir dieses Jahr den Betreuerstab etwas aufstocken. Ein buntes Programm mit kleinem Sportfest, Disco, Grillen, Lagerfeuer und Nachtwanderung rundeten das Trainingsprogramm ab. Ca. 20 Sportler stellten sich am Donnerstag dann der Gürtelprüfung und bestanden sie auch alle. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle noch mal. Es hat uns allen sehr gut gefallen. Vielen Dank an die Betreuer und Trainer für ihre Arbeit und Danke auch an alle Teilnehmer für diese schönen Tage! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wo wieder in der letzten Ferienwoche das Trainingslager stattfinden wird.

Störitz2014 01

Weitere Bilder findet ihr in unserer Galerie.

 

3. Berlin - Brandenburg Fudokan Cup 2014

Am Sonnabend dem 5. April 2014 fand in der Halle der Wolfgang Amadeus Mozart Gemeinschaftsschule der 3. Berlin - Brandenburg Fudokan Cup statt. Es kamen 80 Teilnehmer aus 5 Vereinen aus Berlin und Brandenburg zusammen, um gemeinsam Ihre Kräfte zu messen. Es wurde gestartet in den Disziplinen Kata Einzel und Kata Team, Kumite Einzel und Fukugo. Alle Athleten 25 3BBFCvon jung bis alt gaben Ihr Bestes um erstmalig bei diesem kleinen Turnier auf dem ersten Platz mit einem Pokal geehrt zu werden. Besonders im Bereich der Erwachsenen muß man lobend erwähnen, dass der ein oder andere Anfänger gestartet ist. Es ist nicht immer leicht vor Zuschauern zu bestehen, das fällt ineressanter Weise den Jüngeren in der Regel immer leichter. Es wurde nach den Regeln der World Fudokan Federation gerichtet und zum Glück ging in den Kämpfen der Meistergrade auch alles ohne jegliche Verletzungen vorbei. Dieses Turnier war eine Vorbereitung bzw. eine Vorqualifizierung für den Deutschen Fudokan Cup Ende 2014 und eine Vorbereitung für die Fudokan Europameisterschaft und kommende Fudokan Weltmeisterschaft.

Hier auch noch einmal ein spezieller Danke an die fleißigen Helfer ohne die dieses Turnier nicht möglich gewesen wäre!
Ein großes Dankeschön an die Kampfrichter aus Rehfelde, Prenzlau, Schwedt und Berlin!

Am Ende eines langen Tages konnte man sagen, das es durchweg gute Leistungen von den Athleten und auch von den Kampfrichtern erbracht wurden.

Die Devise heißt jetzt "nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf" und " Training, Training und nochmals Training" !!!

Wie immer findet ihr weitere Bilder in unserer Galerie und auf Facebook.

 

Lehrgang mit Soke Prof. Dr. Ilija Jorga 10. Dan

Ein starker Auftritt unseres Großmeisters Soke Prof. Dr. Ilija Jorga 10. Dan Fudokan. Am 18. und 19.01.2014 bewies uns Soke Prof. Dr. Ilija Jorga einmal mehr, wie vielfältig und unheimlich effektiv Fudokan Karate ist. So waren die Hauptthemen Kata incl. der dazugehörigen Bunkai und ihre korrekte Ausführung und Kumite gegen einen oder mehrere Gegner. Der Oberstufe erfüllte er den Wunsch nach der Fudokan Kata "Washi no ma", worüber alle überaus glücklich waren. Aber auch die kleinen Teilnehmer hatten ihren Spaß und waren von dem Lehrgang sehr beeindruckt. Rund 100 Teilnehmer zählte der Lehrgang um den Begründer der Stilrichtung Fudokan. Es waren Vertreter aus ganz Deutschland, Dänemark, Serbien und Mazedonien zu dem Seminar angereist. Wir werden noch einige Trainingseinheiten zu tun haben, das vermittelte Wissen des Lehrgangs aufzuarbeiten und freuen uns schon auf eines der nächsten Seminare bei unserem Großmeister.

Jorga01  Jorga02

Weitere Bilder findet ihr in unserer Galerie und auf Facebook

 

Dan-Prüfungen 2014

Am Freitag den 17.01.2014 fanden seit nun fast 7 Jahren die ersten Dan-Prüfungen in unserem Verein statt. 10 Prüflinge stellten sich der Herausforderung. Soke Prof. Dr. Ilija Jorga (10. Dan) reiste dafür extra einen Tag eher an, um die Prüfungen persönlich abzunehmen. Nach ca. 3,5 Stunden, viel Schweiss und einigen Blesuren bei allen Teilnehmern war es dann geschafft. Unser Verein freut sich Daniel Lebede zum 1. Dan, Christopher Klein zum 2. Dan, Anja Böttcher, Dennis Fix, Bernd Fank und Sven Klinke zum 3. Dan und Thomas Coohts zum 4. Dan gratulieren zu dürfen. Wir gratulieren natürlich auch den Sportkameraden des TK Rehfelde e.V. und des Atlanta 96 e.V. zu ihren bestanden Prüfungen. Wir wünschen weiterhin viel Spaß und Erfolg!

Dan-Prüflinge

 

Abschlusslehrgang und Prüfung 2013

Fast 30 Teilnehmer haben sich am 06.12.2013 in unserem Lichtenberger Dojo für einen Abschlusslehrgang eingefunden. Wir hatten uns 2 Themen für diesen Tag vorgenommen. Die Anfänger bis Orang-Gurte schauten sich die Kata "Heian Shodan" genauer an und die höher graduierten beschäftigten sich mit der Kata "Taiji Shodan". Sowohl der Ablauf als auch die Anwendung mit dem Partner waren Schwerpunkt des Lehrgangs. Anschliessend stellten sich 17 Prüflinge der Prüfung zum nächsten Gürtel, 16 bestanden diese auch. Zusammenfassend kann man sagen, es war eine runder und erfolgreicher Lehrgang der allen viel Spaß gemacht und einigen sogar eine neue Gürtelfarbe einbracht hat. Herzlichen Glückwunsch von uns an dieser Stelle!

Ein paar Bilder findet ihr wie immer in unserer Galerie.

 

2. Berlin – Brandenburg Fudokan Cup 2013

Am 16.11.2013 fand unser 2. Berlin – Brandenburg Fudokan Cup in Berlin- Hellersdorf statt. Die Teilnehmer kamen aus Schwedt, Prenzlau, Rehfelde und Berlin. Insgesamt versammelten sich rund 80 Sportler aus 5 Vereinen, um die heiß begehrten Medaillen zu erkämpfen. Ein Team von 15 Kampfrichtern und 7 Helfern sorgten für einen reibungslosen und fairen Ablauf. Zusammen waren es fast 150 Starts die an diesem Tag bewertet werden mussten. Hier nochmal ein großer Dank an alle, die uns so tatkräftig unterstützt haben. Vielen Dank auch an die fleißigen Kuchenbäcker, die uns wieder mal mit sehr leckeren Backwaren den Tag versüßt haben.

BBFC15 Weitere Bilder findet ihr in unserer Galerie.

 

1. Teamboot Firmen-Cup

Am Samstag den 07.09.13 fand ein sportliches Ereignis der anderen Art statt. Karateka des Atlanta 96 e.V. und des SC Lotos nahmen gemeinsam am ersten Teamboot Firmen-Cup teil. Diesesr wurde von der Turngemeinde in Berlin 1848 e.V. im TiB wassersportzentrum ausgerichtet. Nach anfänglichen Zweifeln, ob dieser Ausflug in eine ungewohnte Sportart von Erfolg gekrönt wird oder wir uns einfach nur blamieren werden, stellte sich schon im ersten Vorlauf heraus, dass wir eine gute Chance auf einen Platz auf dem Siegertreppchen hatten. Da der Spaß auch nicht zu kurz kommen sollte, lieferten wir natürlich noch eine Showeinlage und gingen mit der kompletten Mannschaft baden. Nach der zweiten Vorrunde hatten wir uns für das Finale qualifiziert und belegten mit unserer Zeit sogar den 2. Platz. Im Finale fuhren wir dann als 3. Boot ins Ziel. Insgesamt war es ein gelungener Tag der sehr gut vom Veranstalter organisiert wurde. Mal sehen, ob wir im nächsten Jahr wieder mit dabei sind!

 TeambootCup01  TeambootCup02

       

Trainingslager im Störitzland 2013

Unser diesjähriges Trainingslager ging vom 28.07. - 02.08.2013. Es war wieder eine tolle Woche, voller schöner Momente und Erinnerungen. Den ca. 70 Teilnehmern konnte viel geboten werden. So startete fast jeder Tag mit dem allseits geliebten Frühsport. Zu dem regulären Karatetraining konnten wir diesmal für Interessierte einen Ju Jutsu-Selbstverteidigungskurs anbieten. Dieser wurde hauptsächlich von den Fortgeschrittenen genutzt, da die Inhalte auch prüfungsrelevant waren. Der Spaß kam natürlich auch nicht zu kurz. So haben wir die Tradition des Neptunfestes wieder aufleben lassen, haben eine tolle Nachwanderung durchgeführt und die Disco und der Grillabend haben auch nicht gefehlt. Krönender Abschluss war dann für viele Teilnehmer die Gürtelprüfung, die von allen bestanden wurde. Im nächsten Jahr hoffen wir auf noch mehr Teilnehmer und genauso gutes Wetter. Dem Trainer- und Betreuerteam hat es mit Euch auch sehr viel Spaß gemacht. Hier auch noch einmal einen besonderen Dank an die Erwachsenen Teilnehmer des Lagers, die sich mit Ihrer Hilfe eingebracht haben. Bis zum nächsten Jahr am Störitzsee !!!

Weitere Bilder findet ihr in unserer Galerie.